Das Traumpaar der Volksmusik will nicht heiraten

Ihre Beziehung besteht bereits seit zehn Jahren aber es wird wohl auch in nächster Zeit keine Ehe werden. Immer wieder kommen Gerüchte auf, dass Florian Silbereisen und Helene Fischer nur endlich vor den Traualtar treten werden, aber bislang hat sich keines davon bewahrheitet.

Die beiden hatten sich 2003 auf einer Tour kennengelernt und es war zunächst der Volksmusiksänger der Interesse an der Sängerin fand. Bald jedoch kamen sich die beiden näher und 2005 standen sie bereits das erste Mal gemeinsam auf der Bühne, als Paar. Ganz so schnell war es nicht gegangen, von Liebe auf den ersten Blick konnte keine Rede sein. Dafür entwickelte es sich langsam aber gut.

Die Fans würden natürlich allzu gerne eine Traumhochzeit sehen, aber Fischer winkt noch ab: es gäbe Dinge, sagte sie in einem Interview, die seien privat, und dazu gehöre ob und wann man heirate.

Beruflich läuft es super für die beiden, Florian Silbereisen ist schon wieder für den Schlagerboom gebucht, eine Riesenveranstaltung in der Dortmunder Westfalenhalle, die jedes Mal Zehntausende Schlager- und Volksmusikfans anlockt. Das Großereignis wird auch live im ZDF und im öestereichischen Fernsehen übertragen. Silbereisen, der eine eigene Schlagerband Hattie KLUBBB3, hat mit seiner Gruppe bereits drei Alben veröffentlicht und auch zahlreiche Hits. Gerüchte sagen übrigens, das Maite Kelly von der Kelly Familiy beim Schlagerboom ihr neues Album vorstellen wird.

Silbereisen hat seine Karriere auch der Volksmusiklegende Karl Moik zu verdanken, der ihn 1991 erstmals in sein Musikantenstadl holte und damit einem Millionenpublikum präsentierte. 1998 qualifizierte sich der Musiker erstmals für den Grand Prix der Volksmusik. Den wirklichen Durchbruch brachte aber ein Auftritt 1999 bei Carmen Nebel, im Jahr 2002 gab ihm der MDR bereits eine eigene Sendung. Nach wie vor ging er aber auch auf Tour unter anderem mit Stefan Mross und Stefanie Hertel. Im Jahr 2004 übernahm er auch die Moderation der Feste der Volksmusik von Carmen Nebel.